Rückenschmerzenlokalisierung – Mittlerer Rücken

Rückenschmerzen Mittlerer Rücken

Schmerzen im mittleren Rücken und Flankenbereich

Als Schmerzen im mittleren Rücken bezeichnet man allgemein alle Schmerzen, die sich im Bereich der Flanken, also an den unteren Rippen auf der Rückseite befinden. Diese Schmerzen im mittleren Rücken belasten immer mehr Patienten und können unterschiedlichen Ursprungs sein.

Meist ist die Ursache schnell gefunden und mangelnde Bewegung und vergleichsweise langes am Schreibtisch-Sitzen sind verantwortlich zu machen für die Rückenschmerzen. Oder es liegt eine simple Zerrung zugrunde, die beispielsweise durch eine falsche Körperhaltung beim Sport entstehen kann. Dauerhafte Schmerzen im mittleren Rücken können aber auch aufgrund von einer Fehlstellung oder Degeneration der Wirbelsäule entstehen. Aber auch organische Ursachen können der Grund für Schmerzen im mittleren Rücken sein.

Schmerzen im mittleren Rücken sind zunächst ein sehr allgemeines Symptom und können deshalb auch sehr viele Ursachen haben. Am häufigsten liegt eine Deformation der Wirbelsäule oder eine zu schwache Rückenmuskulatur vor.

Zu den typischen Deformationen der Wirbelsäule gehört die Skoliose. Hierbei handelt es sich um eine mehr oder weniger S-förmig gebogene Wirbelsäule. Eine Skoliose kann von Kindesalter an vorhanden sein, dann hilft im schlimmsten Fall nur eine Operation, bei leichteren Fällen hingegen Physiotherapie. Eine Skoliose kann jedoch auch erworben sein, beispielsweise durch eine Fehlbelastung der Wirbelsäule. Trägt eine Frau ihre schwere Handtasche immer auf der gleichen Schulter, versuchen Muskulatur und Wirbelsäule der einseitigen Belastung entgegen zu wirken. Somit kann es zur Skoliose kommen.

Fehlbelastungen wirken sich in vielerlei Hinsicht auf den Rücken aus und können leicht zu Schmerzen im mittleren Rücken führen. Vor allem beim Sport belastet man oft unbewusst die Rückenmuskulatur mit: übertreibt man es oder versucht sich an neuen Übungen, kann es zu Zerrungen in der Rückenmuskulatur kommen, was zu Schmerzen im mittleren Rücken führen kann.

Nicht zu vergessen als Ursache für Rückenschmerzen ist Übergewicht. Die Wirbelsäule ist sehr schmal und muss den kompletten Körper aufrecht halten. Dauerhaftes Übergewicht belastet die Wirbelsäule und kann bei gleichzeitiger Fehlbelastung schnell einen Bandscheibenvorfall verursachen, der wiederum zu Nervenschmerzen im Rücken führen. Da die einzelnen Wirbel der Wirbelsäule nicht fest miteinander verbunden sind, sondern nur über die Bandscheiben zusammengehalten werden, ist auch eine Fehlstellung eines einzelnen Wirbels möglich. Kommt es beispielsweise durch eine ruckartige Bewegung zu einer Fehlstellung des Wirbels, kann dieser Wirbel den Spinalnerv einklemmen. Dies führt dann, sofern ein Brustwirbel schuld ist, zu Schmerzen im mittleren Rücken.

Bei älteren Patienten ist häufig eine Arthrose, das heißt die Abnutzung der Wirbelsäule, Schuld an den Schmerzen im mittleren Rücken. Der Wirbel nutzt sich im Alter immer weiter ab und es kann somit zu Einklemmungen des Nervs kommen. Vor allem im Anfangsstadium ist dies besonders schmerzhaft. Auffällig ist, dass besonders beim Aufstehen Schmerzen entstehen. Es können jedoch auch organische Ursachen zu Schmerzen im mittleren Rücken führen. Eine Pankreatitis ist eine Entzündung der Bauchspeicheldrüse. Diese macht sich meist sehr spät bemerkbar, dann jedoch mit akut starken Schmerzen im Bauchbereich und eben auch im mittleren Rücken.

Auch andere Organe, wie beispielsweise die Niere, können sich durch Schmerzen im mittleren Rücken bemerkbar machen. Beispielsweise können Nierensteine oder auch eine Nierenbeckenentzündung mit Rückenproblemen einhergehen, meist kommen in solchen Fällen jedoch auch Schmerzen beim Wasserlassen oder Schmerzen im Unterleib hinzu. Auch bei einer Lungenentzündung (Pneumonie) kann es zu Schmerzen im mittleren Rücken kommen, jedoch muss man hier ebenfalls die Begleitsymptome wie Husten und Fieber beachten. Es kann jedoch auch sein, dass die Schmerzen im mittleren Rücken durch einen Tumor hervorgerufen werden. Dementsprechend können Schmerzen im mittleren Rücken in seltenen Fällen auch auf Brust- oder Lungenkrebs hinweisen.

Linksseitige Schmerzen im mittleren Rücken

Linksseitige Schmerzen im mittleren Rücken

Die Ursachen von Rückenschmerzen sind vielfältig. Das trifft selbst dann zu, wenn ihre Lokalisation gut benennbar ist - beispielsweise auf der linken Seite des mittleren Rückens. Auch hier sind in einem Großteil der Fälle einseitige Fehlbelastungen der Wirbelsäule durch eine schlechte Haltung im Alltag, Übergewicht und ein mangelhafter Trainingszustand der Rückenmuskulatur die häufigsten Auslöser von Schmerzen.

Davon abgesehen sind auch degenerative Erkrankungen wie Bandscheibenvorfälle oder Verengungen des Wirbelkanals (spinale Stenose) als Ursache linksseitiger Rückenschmerzen denkbar. Zusätzlich sollte nicht vergessen werden, dass auch internistische Erkrankungen Rückenschmerzen verursachen können. Im Falle des linken mittleren Rückens ist beispielsweise eine Rippenfellentzündung (Pleuritis) denkbar, welche atemabhängig zu Schmerzen führen kann.

Speziell links auf Höhe des Oberbauches können außerdem Schmerzen in den Rücken ausstrahlen, welche auf einer Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis) oder einem Zwölffingerdarm-Geschwür beruhen. Insgesamt gesehen sind internistische Erkrankungen jedoch eher selten schuld an Rückenschmerzen.

Im Gegensatz dazu ist ein nicht zu vernachlässigender Teil der Rückenschmerzen auf psychosomatische Hintergründe zurückzuführen. So lässt sich für bis zu 40% aller Rückenschmerzen keine organische Ursache finden, sodass zumindest ein gewisser Prozentsatz dieses Anteils psychosomatischen Ursprungs ist.

Beidseitige Schmerzen im mittleren Rücken

Beidseitige Schmerzen im mittleren Rücken

Wie auch bei einseitigen, rechts oder links lokalisierten, Schmerzen der mittleren Rückenpartie gilt bei beidseitigen Beschwerden die Regel, dass diese vor allem auf alltagsbedingte Ursachen zurückzuführen sind. Hierunter fallen vor allem Übergewicht, Fehlhaltungen im Alltag und eine schwache Rückenmuskulatur. Die hiermit im Zusammenhang stehenden Rückenschmerzen werden häufig als „unspezifisch“ bezeichnet, da die exakte Ergründung ihrer genauen Ursache kaum möglich ist.

Daneben sind in weit geringerem Ausmaß aber auch orthopädische Erkrankungen als Auslöser für Rückenschmerzen zu nennen. Zu diesen gehören vor allem Bandscheibenvorfälle, aber auch Wirbelbrüche, eine Verengung des Wirbelkanals (spinale Stenose) und Wirbelgleiten. Auch Blockaden der Wirbelgelenke oder Einklemmungen von Nerven können zu beidseitigen Schmerzen im Bereich des mittleren Rückens führen.

Jedoch können auch internistische Erkrankungen zu Rückenbeschwerden führen. Hierzu gehören bei Schmerzen beidseitig der Brustwirbelsäule vor allem Lungenfellentzündungen (Pleuritiden) und in seltenen Fällen die Bauchspeicheldrüsenentzündung (Pankreatitis). Häufig unterschätzt sind zudem die körperlichen Auswirkungen psychischen Stresses. So geht man davon aus, dass Rückenschmerzen zu einem beträchtlichen Anteil auch auf psychosomatische Hintergründe zurückzuführen sind.

Rechtsseitige Schmerzen im mittleren Rücken

Rechtsseitige Schmerzen im mittleren Rücken

Rückenschmerzen sind ein kompliziertes Thema, zu dem bis heute noch viele Fragen unbeantwortet sind. Dies erschwert eine Behandlung der Schmerzen häufig. Ein Großteil der Beschwerden ist nichtsdestotrotz schlichtweg auf alltägliche einseitige Fehlhaltungen des Rückens zurückzuführen. Dies gilt für den rechtseitigen mittleren Rücken ebenso wie für andere Rückenpartien. Vor allem Übergewicht und das mangelnde Training der Rückenmuskulatur können oft als Ursache der Rückenschmerzen ausgemacht werden. Daneben spielen im höheren Alter aber auch degenerative, also altersbedingte Veränderungen der Wirbelsäule eine große Rolle. Ebenso sollten Erkrankungen wie Bandscheibenvorfälle, eine Verengung des Wirbelkanals (spinale Stenose) oder Gleitwirbel sollten bei der Ergründung der Schmerzen bedacht werden.
All diese Erkrankungen können prinzipiell auf jeder Höhe der Wirbelsäule auftreten, sodass sie auch im Falle des rechten mittleren Rückens für Beschwerden verantwortlich sein können. Auf der anderen Seite können allerdings auch internistische Erkrankungen, wie die Lungenfellentzündung (Pleuritis) oder psychosomatische Schwierigkeiten für entsprechende Beschwerden verantwortlich sein.

Seitliche Schmerzen im mittleren Rücken

Seitliche Schmerzen im mittleren Rücken

Die Ursache seitlicher Schmerzen des mittleren Rückens ist zumeist im muskulo-skelettalen Bereich zu suchen. Das bedeutet letztendlich, dass sie auf Erkrankungen der Wirbelsäule oder der Rückenmuskulatur beruhen. Im Normalfall stehen alle Anteile des Rückens in einem Gleichgewicht, welches eine einwandfreie Funktion ermöglicht. Durch Mechanismen wie Fehlhaltungen im Alltag, eine untrainierte Rückenmuskulatur oder Übergewicht, kann dieses Zusammenspiel auf dem Gleichgewicht geraten, sodass sogenannte „unspezifische“ Rückenschmerzen die Folge sind.

Davon abgesehen können (deutlich seltener) auch orthopädische Erkrankungen wie etwa ein Bandscheibenvorfall, Wirbelgleiten oder spinale Stenosen Schmerzen seitlich des mittleren Rückens nach sich ziehen. Zudem können prinzipiell auch einige internistische Erkrankungen, sowie psychosomatische Hintergründe Rückenschmerzen verursachen.

Nächtliche Schmerzen im mittleren Rücken

Nächtliche Schmerzen im mittleren Rücken

In vielen Fällen ist die Ursache nächtlicher Rückenschmerzen schlichtweg eine ungeeignete Matratze, wobei sowohl zu harte als auch zu weiche Matratzen zu Schmerzen führen können. Die mangelnde Unterstützung der individuellen Wirbelsäulenform kann hier zu Verspannungen der Muskulatur führen.

Daneben können sich jedoch auch degenerative Veränderungen der Wirbelsäule über Nacht bemerkbar machen. Unter anderem ist dies für die Arthrose der kleinen Wirbelgelenke charakteristisch. Ebenso macht sich Rheuma in der Frühphase vor allem durch Rückenschmerzen bemerkbar, welche nachts besonders stark sind.

Eine orthopädische Abklärung von nächtlichen Rückenschmerzen ist aus diesen Gründen durchaus sinnvoll. Vor allem dann, wenn die Beschwerden schon seit längerem bestehen, sollten Sie nicht zögern, einen Termin bei Ihrem Orthopäden auszumachen.

Mittlere Rückenschmerzen mit Atembeschwerden

Mittlere Rückenschmerzen mit Atembeschwerden

Eine Rippenfellentzündung (Pleuritis) zeichnet sich durch starke atemabhängige Schmerzen im Bereich des Brustkorbs und Rückens aus. Zusätzlich leidet der betroffene Patient unter einem starken Krankheitsgefühl und Fieber. Ein Symptomkomplex aus Atembeschwerden und Schmerzen im mittleren Rücken kann daher durchaus auf eine Pleuritis zurückzuführen sein.

Auf der anderen Seite können jedoch auch einfache Blockaden der Wirbel- oder Rippengelenke zu atemabhängigen Schmerzen im mittleren Rücken führen. Diese können typischerweise durch das Drücken auf das entsprechende Gelenk provoziert und verstärkt werden. Derartige Gelenkblockaden stellen für sich genommen jedoch ein harmloses Krankheitsbild dar und können häufig von einem erfahrenen Orthopäden gelöst werden.

Quelle: Dr. Nicolas Grumpert (https://www.dr-gumpert.de/)

 

Rückenschmerzen adé? Machen Sie den Test.

Der interaktive 3K-Selbsttest dauert nur 3 Minuten und gibt Ihnen sofort eine individuelle Rückmeldung über die Art Ihres Rückenschmerzes. Sie erhalten ebenfalls eine persönliche Empfehlung, ob und wie Ihnen die 3K-Pads helfen und wie Sie die Pads am effektivsten einsetzen. Bitte ziehen Sie bereits vor dem Test Ihre Schuhe aus und gehen Sie den Test Schritt für Schritt durch.

 

Machen Sie den 3K-Selbsttest hier online!

Bestellen Sie jetzt ihr kleines Wunder.

Schenken Sie sich noch heute mehr Lebensqualität!
Bestellen Sie hier Ihren Probepack 3K-Pads.

Wie funktionieren 3k-Pads?

78 % der Anwender bestätigen eine gute bis sehr guteVerbesserung Ihrer Symptome. Helfen 3K-Pads auch bei Ihren Rückenschmerzen?

Kleine Rückenschule – 5 Minuten täglich reichen!

Nehmen Sie sich nur 5 Minuten am Tag für Ihren Rücken Zeit. Ob zu Hause beim Kochen, in der kleinen Büropause zwischendurch oder abends bevor Sie im Fernsehsessel entspannen. So halten Sie den Rücken gesund und beweglich.

Kundenstimmen

sehr gute Einlagen - passen genau und scheinen wirklich zu helfen, Tage mit langen Standzeiten sind weniger anstrengend und Ermüdungsschmerzen sind nicht so stark wie sonst.

Silke (54 Jahre)
Silke (54 Jahre)
Quelle: 3k-pads.de

Testen Sie 3K-Pads.

78 % der Anwender bestätigen eine gute bis sehr gute Verbesserung Ihrer Symptome. Helfen 3K-Pads auch bei Ihren Rückenschmerzen?

Diese Webseite verwendet Cookies um alle Funktionen voll nutzbar zu machen und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Für weitere Informationen schauen Sie in unsere Datenschutzerklärung.
Zustimmen